GO BACK
        TO MENU

        Über mich

        Hey, ich bin Jeanine und bin eine leicht chaotische, liebevolle, offene, homorvolle Person mit dem Herzen am rechten Fleck. Nach meinem Abitur 2009 wusste ich nicht ganz, in welche Richtung ich mich entwickeln soll. Denn stupide Büroarbeit war noch nie meins und der Kontakt zu Menschen war mir schon immer wichtig. Als ich 2012 selber geheiratet hatte und unser Hochzeitsfotograf am Hochzeitstag von einem Dienstleister zu einem Freund wurde, kam mir die Idee ebenfalls diese Richtung einzuschlagen, um auch meine Erfahrung als Braut, aber auch als Dienstleister weiter zu geben.
        Von Anfang an war mich wichtig, dass ich emotionale & authentische Hochzeitsreportagen fotografiere, die nichts mit kitschigen und gestellten Hochzeitsbildern zu tun haben. Seit 2015 begleite ich Brautpaare in ganz Berlin/ Brandenburg, Deutschland und der Welt und erzähle Geschichten mit meinen Bildern, wie ich sie erlebt habe und halte sie so fest. Echt, authentisch und unverfälscht. Diese kleinen und großen Gänsehautmomente für die Ewigkeit festzuhalten und Menschen mit meinen Bildern zu berühren, das ist es, was meinen Job für mich so einzigartig macht!

        Familie ist da, wo das Leben beginnt & die Liebe niemals endet

        Ich liebe es, Mama zu sein und bin sehr dankbar, zwei gesunde Jungs auf die Welt gebracht zu haben. Sie erfüllen mich mit purem Glück und stolz und bringen mich jeden Tag zum Strahlen. Ich muss aber auch gestehen, dass ich den Ausgleich als Hochzeitsfotografin niemals missen möchte. Ich liebe es, neue Menschen kennenzulernen und diese Freude und Liebe, die man am Hochzeitstag erfährt, ist unbezahlbar.

        Was interessiert dich?

        Seit wann fotografierst du?

        Welchen Stil fotografierst du am liebsten?

        Entdeckst du gerne die Welt?

        Was macht dich glücklich?

        Was kannst du gar nicht ausstehen?

        So genau kann ich das gar nicht so sagen. Ich habe mit 17 Jahren für meine Weltreise eine Kamera von meinen Eltern geschenkt bekommen. Von da an habe ich alles ausprobiert. Zuerst angefangen mit Sport und Familienfotos bis hin zu Babypartys. Dann traute ich ich mit ein bisschen mehr Erfahrung an die Hochzeitsfotografie. Ich hatte einen Heiden Respekt vor der ersten großen Hochzeit, da diese kostbaren Momente nur einmal einzufangen sind. Seit dem brenne ich dafür und liebe die Herausforderung und wachse an jeder Hochzeitsreportage.

        Meine
        Familie

        Was mich vollkommen macht im Leben, sind diesen drei Männer. Durch sie habe ich gelernt. mich selber zu lieben und jeden noch so kleinen Augenblick zu genießen.

        /